Hamburger Taxenverband e.V.

Taxendemo

30. Oktober 2012

13:00 Uhr Glacischaussee

 

Faire Preise!

Faire Löhne!

Weg mit der Karenzminute!

 

An dieser Stelle werden laufend aktuelle Infos zu der gemeinsamen Taxendemo aller Gewerbevertretungen in der "Arbeitsgemeins Ende Oktober veröffentlicht. Guckt immer mal wieder rein, um auf dem Laufenden zu bleiben. Die neuesten Infos stehen immer oben.

 

 

 

30. Oktober 2012

 

So wird die Demo heute ablaufen

 

- Die Taxen fahren über zwei Zufahrten den Startpunkt an der Glacischaussee an:

          - Holstenglacis

          - Feldstraße

 

- Alle Taxen stehen dann in Richtung Millentorplatz.

 

- Wir fahren auf der ganzen Demoroute in einer Zweierreihe, also zwei Taxen nebeneinander.

 

- Die Polizei schleust uns auf der kompletten Strecke in einem ganzen Block durch die Innenstadt.

 

- Bei der Vorbeifahrt an der Verkehrsgewerbeaufsicht/BSU an der Stadthausbrücke bitte laut hupen.

 

- Am Ziel wird die gesamte Kurt-Schumacher-Allee für uns gesperrt, und zwar zwischen Hammerbrookstraße und Kreuzweg in beide Richtungen. Dort findet unsere Schlusskundgebung statt.

 

- Für die Zeit der Kundgebung können die Taxen dort stehen. Es ist erlaubt und kein Problem, während der Kundgebung das Taxi zu verlassen.

 

- Am Ende der Kundgebung regelt die Polizei die Abfahrt der Taxen. Das wird nach 15:00 sein.

 

- Bei der Schlusskundgebung sprechen Clemens Grün (Demoanmelder, HTV) und Thomas Lohse (Sprecher der "ARGE Taxenverbände Hamburg", Taxen-Union).

 

-------------------

 

23. Oktober 2012

 

Demo-Route festgelegt

 

Bei der heutigen Besprechung mit der Polizei wurde die Demo-Route festgelegt:

 

   Sammeln ab 13:00 Uhr Glacischaussee

   Abfahrt ab 13:45 Richtung Millerntorplatz, Millerntordamm, Ludwig-Erhard-Str.,

      links abbiegen in Herrengraben, Düsternstr.,

      rechts abbiegen Stadthausbrücke (bei der Vorbeifahrt an der Verkehrsgewerbeaufsicht wird kräftig gehupt)

      weiter Graskeller, Gr. Burstah, Gr. Johannisstr., Mönckebergstr., Steintorwall, Altmannbrücke,
      Kurt-Schumacher-Allee

   Ziel: SPD-Landeszentrale Kurt-Schumacher-Alleee 10 (neben "Junges Hotel")

Wir fahren zweispurig - für die Taxendemo werden sämtliche Straßenverläufe für den restlichen Verkehr gesperrt (auch keine Busse in der Mönckebergstraße!). Die Polizei sorgt mit einem großen Personalaufwand dafür, dass wir komplett und ohne Unterbrechungen "durchgeschleust" werden. Es soll unbedingt verhindert werden, dass die Taxendemo in mehrere Teile zerfällt, wie es leider 2010 passiert ist.

 

Am Zielort wird die Kurt-Schumacher-Allee komplett in beide Richtungen zwischen Kreuzweg und Hammerbrookstraße für unsere Abschlusskundgebung gesperrt. Wir werden mit Ordnern für eine mindestens sechsspurige "Parkfläche" sorgen, damit möglichst viele Kollegen dort ihren Wagen während der Abschlusskundgebung abstellen können (ca. 400 Wagen). Die später ankommenden Kollegen müssen sich auf eigene Faust einen Parktplatz in der Gegend suchen.

 

Wir rechnen mit einem Ende der Kundgebung bis 15:30 Uhr. Danach schleust uns die Polizei wieder in den fließenden Verkehr ein.

-------------------

21. Oktober 2012

 

Demo-Flyer im Druck

 

Der Flyer zur Taxendmo ist heute an den Drucker übermittelt worden und wird voraussichtlich ab Dienstag, also übermorgen, verteilt werden.

-------------------

21. Oktober 2012

 

Demo-Flyer im Druck

 

Der Flyer zur Taxendmo ist heute an den Drucker übermittelt worden und wird voraussichtlich ab Dienstag, also übermorgen, verteilt werden.

-------------------

18. Oktober 2012

 

Details zum Demo-Flyer

 

Der ARGE-Flyers ist fast fertig erstellt und geht am Wochenende in den Druck. Um auch hier die Gemeinsamkeit des ganzen Taxengewerbes zu betonen, werden die Informationen in vier Sprachen gedruckt: Deutsch, Englisch, Türkisch und Farsi (persische Sprache, für die Kollegen aus dem Raum Iran und Afghanistan). Jeder kennt das aus seinem Urlaub: Auch wer ordentlich in der Sprache seines Gastlandes parlieren kann, scheitert häufig an der Schriftsprache. Dem werden wir mit unserem mehrsprachigen Flyer entgegenwirken. Mit der Auflage von 5.000 Stück erhoffen wir, mehr als die Hälfte der Kollegen erreichen zu können. Verteilung beginnt nächste Woche, also eine Woche vor der Demo. Wer uns beim Verteilen helfen möchte, kann sich bei einem der ARGE-Verbände oder per eMail bei info@hamburgertaxenverband.de melden.

 

-------------------

 

16. Oktober 2012

 

Am heutigen Dienstag findet unser monatliches Infotreffen wie gewohnt um 14:00 Uhr statt.
Veranstaltungsort ist wieder das "Roxie" (Adresse siehe unten).

Schwerpunkt-Thema ist diesmal die geplante Taxendemo am Dienstag 30. Oktober 2012, welche gemeinsam von allen relevanten Gewerbe-Verbänden des Hamburger Taxengewerbes getragen und veranstaltet* wird. Das Demo-Motto lautet: "Faire Preise! Faire Löhne! Weg mit der Karenzminute!"

Die Taxendemo ist einerseits eine Antwort des Gewerbes auf die völlig unzureichende Tariferhöhung zum 1.9.2012, und ist andererseits die Begleitmusik zu den laufenden Verhandlungen der ARGE-Verbände mit der "Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation" über Tariffragen sowie neue Akzente in der Taxipolitik. Wir informieren Euch über diese Verhandlungen mit der Behörde sowie den aktuellen Stand der Demo-Vorbereitung.

Eingeladen sind alle Taxikollegen, die sich über den aktuellen Stand der Demo-Vorbereitung informieren und darüber mit uns diskutieren wollen.


Ort und Zeit: Dienstag 16.10.2012 um 14:00 Uhr
in der Gaststätte "Roxie", Alsterdorfer Straße 288
(Ecke Heubergredder, Nähe U-Alsterdorf und Taxizentrum Alsterdorf)


* In der "ARGE Taxenverbände Hamburg" agieren erstmalig alle Hamburger Taxenverbände zusammen, also neben dem HTV der LHT, der LPVG, der MUV sowie die Taxen-Union Hansa.

 

-------------------

12. Oktober 2012

 

Taxendemo für Dienstag 30.10.2012 angemeldet

 

Heute wurde die für den Dienstag 30. Oktober 2012 geplante Taxendemo bei der Polizei offiziell angemeldet. Losgehen soll es unter dem Motto "Faire Preise! Faire Löhne! Weg mit der Karenzminute!" ab 13:00 an der Glacischaussee. Veranstalter der Demo sind die fünf Gewerbevertretungen, die in der "ARGE Taxenverbände Hamburg" zusammenarbeiten, als da sind: LHT, LPVG, Taxen-Union, MUV und der HTV. Als Anmelder fungiert Clemens Grün vom HTV, die "Leitung des Aufzuges" übernimmt Michael Erdogan vom LHT. Es wird für die Hamburger Taxifahrer ein gemeinsamer mehrsprachiger Aufruf-Flyer in einer Auflage von 5.000 Exemplaren vorbereitet. Details wie z.B. die angemeldeten Streckenverläufe werden in Kürze veröffentlicht,  wenn die Routen mit der Polizei im Detail besprochen worden sind.

 

-------------------

11. Oktober 2012

 

Planung für Taxendemo am Dienstag 30.10.2012

 

Die Vorstände der fünf Hamburger Taxengewerbe-Verbände LHT, Taxen-Union, LPVG und MUV sowie von unserem HTV, haben gestern final die Planungen der "Arbeitsgruppe Demo" übernommen und beschlossen, die Taxendemo für

      Dienstag 30. Oktober 2012 (Treffpunkt: Glacischaussee um 13:00 Uhr)

zu planen und gemeinsam mit unserer Fahrroute bei der Polizei zu beantragen.

 

-------------------

10. Oktober 2012

 

Darum plant der HTV - Hamburger Taxenverband e.V., zusammen mit anderen Taxenverbänden, die Demo:

 

Der HTV - Hamburger Taxenverband e.V. und die anderen Gewerbeverbände der "ARGE Taxenverbände Hamburg" (siehe unten), welche im April 2012 gemeinsam einen Tarifantrag 2012 bei der "Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation" eingebracht hatten, planen für Ende Oktober 2012 eine große Taxendemo. Damit soll der Hamburger Politik verdeutlicht werden, dass sich das Taxengewerbe gegen die als brüsk empfundene Ablehnung fast aller ihrer Forderungen gemeinsam wehrt.

 

Es geht aus Sicht des HTV - Hamburger Taxenverband e.V. insbesondere um folgende Forderungen:

 

- Vergleichbarkeit: Wir haben die gleichen hohen Lebenshaltungskosten und teuren Mieten wie die Kollegen in München, Frankfurt, Düsseldorf und Stuttgart. Warum ist dann der Hamburger Taxitarif so viel schlechter als in den genannten anderen Städten, dass  wir bei vergleichbaren Strecken einen 10% geringeren Umsatz haben als die Kollegen dort?
Wir wollen auch in Hamburg einen Taxitarif, der in seiner Höhe und Struktur mit denen anderer wirtschaftsstarker Großstädten vergleichbar ist!

- Karenzminute: Wir Taxifahrer wehren uns dagegen, dass wir vom Hamburger Staat zu unbezahlter Gratis-Arbeit gezwungen werden, wenn wir unverschuldet vor roten Ampeln oder im Stau stehen. In 95% der deutschen Taxitarif-Gebiete werden solche Wartezeiten ab der ersten Sekunde bezahlt - aber nicht in Deutschlands Stauhauptstadt Hamburg. Der Hamburger Sonderweg "Karenzminute" kostet Taxifahrer fast 12% ihres Einkommens und führt dazu, dass vielfach Fahrgäste (z.B. an der Messe) während der verkehrsstarken Zeiten nicht bedient werden - viele Taxifahrer wollen nicht für umsonst arbeiten. Wenn Politiker und Behördenmitarbeiter möchten, dass Kunden nicht für Wartezeiten in Staus bezahlen, dann sollen sie für eine "Grüne Welle" und eine vernünftige Baustellen-Koordination sorgen. Andere, nämlich die Taxifahrer für das eigene Unvermögen bezahlen zu lassen, ist unanständig.
Weg mit dem Hamburger Sonderweg "Karenzminute"!

- Auskömmlichkeit: Der Taxitarif ist, neben weiteren strukturellen Problemen, verantwortlich dafür, dass viele Hamburger Taxifahrer nicht mehr leben können von ihrer Arbeit. Obwohl die meisten Kollegen 50, 60 oder noch mehr Stunden pro Woche arbeiten, müssen viele aufstockende Sozialhilfe beantragen. Laut einer Untersuchung des Statistischen Bundesamtes aus September 2012 ist das Taxengewerbe beim Thema "Niedriglohnbereich" trauriges Schlusslicht: 87% der angestellten Taxifahrer sind mittlerweile Niedriglöhner. Das gibt es in keinem anderen Gewerbe! Aber auch vielen selbstständigen Taxifahrern geht es schlecht, zahlreiche selbstfahrende Taxiunternehmer können nicht genügend erwirtschaften, um ausreichend für die Rente vorzusorgen. Vielen Taxifahrern droht Altersarmut.
Taxifahrer müssen in Hamburg wieder von ihrer Arbeit ordentlich leben können!

 

 -------------------

10. Oktober 2012

 

Verteilung des HTV-Flyers hat begonnen

 

Heute haben ein halbes Dutzend HTV-Mitglieder und -Unterstützer mit der Verteilung des HTV-Flyers zur Taxendemo begonnen. Die ersten Rückmeldungen von der Straße sind fast durchweg positiv: Die Forderung nach Abschaffung der Karenzminute eint das Gewerbe, und auch der Hinweis auf die erstmalige Einigkeit der Verbände kam sehr gut an.

 

-------------------

 

Die Taxendemo wird veranstaltet von allen Hamburer Taxenverbänden, die in der "ARGE Taxenverbände Hamburg" zusammenarbeiten. Gemeinsam haben wir in diesem Jahr einen Taxitarif-Antrag gestellt. Es sind folgende Verbände (in alphabetischer Reihenfolge)

 

 - HTV - Hamburger Taxenverband e.V - Webseite des HTV

 - LHT (Landesverband Hamburger Taxiunternehmer e. V.) - Webseite des LHT

 - LPVG (Landesverband für das Personenverkehrsgewerbe e.V.) - Webseite des LPVG

 - MUV (Verband der Taxi-Mehrwagenunternehmer e. V.) Kontakt

 - Taxen-Union ( Taxen-Union Hamburg Hansa e.V.) - Webseite der Taxen-Union