Hamburger Taxenverband e.V.

Bericht von der Infoveranstaltung des HTV am Dienstag 24.01.2012

Das Interesse der Taxifahrer an unserem Info-Treff war leider mässig, doch die Anwesenden führten eine sehr gute und sehr sachliche Diskussion.

 

Immerhin konnten wir 7 Teilnehmer, die nicht Verbandsmitglieder sind, begrüßen. Unser 2. Vorsitzende Clemens Grün trug ein detailliertes Verlaufsprotokoll der Anhörung bei der Behörde vor. Es wurde meist sofort zu den einzelnen Punkten von der Versammlung teils kontrovers diskutiert und genauestens hinterfragt. Besonders positiv wurde dabei das offensichtliche Interesse mehrerer Behörden, unserer Aufsichtsbehörde Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI) und dem Amt für Arbeitsschutz (AfA) an der Änderung der durch das Fahrpersonalgesetz als sittenwidrig gebrandmarkten gängigen Entlohnungsform in unserer Branche "Provisionsentlohnung/Akkordlohn", bewertet.

 

Die Grundrechte der Arbeitnehmer, Lohnfortzahlung im Krankheits- und Urlaubsfall, gesetzlicher Mindesturlaub sollen demnächst konzessionsrelevant geprüft werden, bei Kontrollen und Anträgen auf Konzessionsverlängerungen. Uns freut dieser "neue Stil", wenn wir es mal so nennen, im Umgang mit Sachthemen! Wir haben über alle Aspekte und vorläufigen Ergebnisse der behördlichen Anhörung gesprochen und sind unserer Meinung nach auf einem sehr guten Weg in die Zukunft für einen Weg mit sozialen Mindeststandards in unserer Branche, auch wenn dieser sicherlich noch manchmal beschwerlich wird.

 

Da der HTV als Fachverband grundsätzlich jedem konstruktiven Engagement, auch jeder konstruktiven Kritik offen gegenüber steht, begrüßen wir auf unseren Infoveranstaltungen, die regelmäßig einmal im Monat, ab Februar 2012 immer am ersten DIENSTAG im Monat, ab 14.00 Uhr in der Gaststätte Roxie, Alsterdorfer Str. 288, Ecke Heubergredder stattfinden, gerne jeden engagierten Kollegen, egal ob Angestellten oder Unternehmer. Besonders freuen wir uns natürlich auf Interesse an einer Mitgliedschaft, die aber selbstverständlich nie von einer Teilnahme an unseren Infoveranstaltungen abhängt.

Zurück