Hamburger Taxenverband e.V.

Taxiposten Gänsemarkt - halbiert durch polizeiliche Willkür?

 

Heute hat der HTV - Hamburger Taxenverband e.V. ein Flugblatt zum Thema "Verlegung des Taxipostens Gänsemarkt" veröffentlicht. Hintergrund ist, dass wir uns, zusammen mit den anderen Verbänden der "Arbeitsgemeinschaft Taxenverbände Hamburg", vor einigen Wochen mit einer Postenverlegung wegen einer Baustelle bis April 2015 zu beschäftigen hatten. Jetzt hat die Polizei einseitig eine informelle Absprache zwischen Polizei, Architekten und Taxenverbänden aufgekündigt. Dadurch würde ein fest eingeplanter, wichtiger Ersatzposten in der ABC-Straße für die Zeit der langwierigen Bauarbeiten entfallen. Im Ergebnis blieben von den zwölf Gänsemarkt-Plätzen nur sechs in fußläufiger Nähe bei einem zweiten Ersatzposten am Valentinskamp übrig. Die Hamburger Taxifahrer sind empört über diesen neuerlichen Taxiposten-Verlust, geht es doch um nichts weniger als unsere Arbeitsplätze auf der Straße. Nun müssen wir Taxifahrer gemeinsam schnell entscheiden, ob wir ab nächste Woche mit Taxendemos am Gänsemarkt und anderen Stellen in der Innenstadt auf die erneute polizeiliche Opferung von wichtigen Taxi-Stellflächen reagieren wollen und müssen. Dass solche Taxendemos zu Rush-Hour-Zeiten nicht ohne Folgen auf den innerstädtischen Verkehrsfluss blieben, liesse sich dann leider nicht vermeiden.


Wir dokumentieren den Wortlaut des Flugblattes.

 

 

Hallo Taxi-Kollegen,

 

der Taxiposten Gänsemarkt soll ab Sonntag Abend, 17.11.2013 ab 20:00, bis April 2015 verlegt werden. Zuerst kommt der Aufbau des Weihnachtsmarktes und gleich im Anschluss die Großbaustelle „“Girardet-Höfe“. Die „Arbeitsgemeinschaft Taxenverbände Hamburg“ (ARGE), in der der HTV aktiv mitarbeitet, hat über den neuen „Arbeitskreis Taxiposten“ mit den zuständigen Architekten über vernünftige Ausweichmöglichkeiten verhandelt. Ergebnis war, dass wir vier Plätze vor das „Hotel Marriot“ bekommen und weitere sechs Plätze am Valentinskamp neben die Finanzbehörde, also vorne bis Bar „Meyer Lansky's“. Die fehlenden zwei Plätze sollten nach unseren Vorstellungen durch eine Erweiterung des Postens „Staatsoper erreicht werden.

Die Ausweichmöglichkeiten ABC-Straße und Valentinskamp waren vereinbart mit einem Verantwortlichen bei der zuständigen Polizeiwache 14 (Caffamacherreihe 4). Bis ein anderer Polizeibeamter eigenmächtig die Absprachen über den Haufen warf. Jetzt soll es nur kurzfristig vier Plätze am Anfang ABC-Straße (zwischen Gänsemarkt und Hotel Marriot“) geben, die schon nach zehn Tagen wieder wegfallen sollen. Stattdessen gäbe es zusätzlich zu den sechs Plätzen am Valentinskamp weitere sechs Plätze im Anschluss an den Posten vor dem „Hotel Scandic“. Das wären reine Alibi-Plätze, weil es dort überhaupt kein Anläufergeschäft wie beim „Gänsemarkt“ gibt.

Wir fordern als Ersatz für den von den Hamburger Bürgern und Gästen gut angenommen Taxiposten Gänsemarkt

      - einen dauerhaften Ersatzposten in die ABC-Straße bis zum Ende der Bauarbeiten
      - kein Abschieben der Taxifahrer ins Niemandsland ohne Anläufer-Kunden
      - keine Taxiposten-Entscheidungen der Polizei, die unsere Arbeitsplätze vernichten

Kollegen, werdet aktiv für Euren Posten und für Eure Arbeitsplätze. Unterstützt uns und den „AK Taxiposten“ der „ARGE Taxenverbände Hamburg“ bei dem Kampf für gute und kundengerechte Taxiposten. Schreibt uns eMails mit Euren Vorstellungen, was zu tun ist. Und: Überlegt, ob Taxendemos am Gänsemarkt, z.B. ab nächster Woche Dienstag morgens/vormittags zur Hauptverkehrszeit, nicht eine gute Idee wäre, unseren Unmut, ja: Wut über diese bürokratische Frechheit gegen uns Taxifahrer wirksam zur öffentlichen Kenntnis zu bringen. Wählt einen oder mehrere Sprecher, die für die Taxifahrer am Posten Gänsemarkt gemeinsam mit uns gegenüber Behörden, Politik und Öffentlichkeit auftreten können. Wir haben, ungeachtet eines Gesprächstermin am Freitag 15.11.2013 mit dem Leiter der zuständigen Wache PK14, vorsichtshalber mehrere Demos für die nächste Woche angemeldet. Lasst uns gemeinsam für unser Rechte und Arbeitsplätze kämpfen.

 

(Das Flugblatt als PDF-Datei zum Ausdrucken und Weiterleiten)

Zurück